LOCOS POR LA RUMBA

Ortsnachrichten Ismaning 15.05.09

Felicidad e Dolores - Viva la Musica unter dem Vollmond im Mai

26. Vollmondkonzert mit LOCOS POR LA RUMBA

"Muchas gracias" - das faszinierende Quartett, das am letzten Freitag in der Torfbahn auftrat, eroberte seine Zuhörer mit feuriger und berührender Weltmusik. Authentisch und echt, auf hohem musikalischen Niveau singend, spielend, tanzend und erzählend begeisterte "Locos por la Rumba" sein Publikum.

Es schien wie ein Traum, ein wunderbar klingender Traum - wie ein Urlaub für die Gefühle: Verzaubert, verwandelt, verwöhnt, dachte niemand mehr an das, was das Leben sonst noch bietet ("Ein Lichtblick in diesen trüben Zeiten, ... ein Hauch von unbeschwertem Urlaubsfeeling." und - "Ein wunder- schöner Abend! arsNoah machts möglich." ... Auszüge aus dem Gästebuch). Die eigene subtile Mischung ihrer spanischen und lateinamerikanischen Musik macht "Locos por la Rumba" durch exquisite Harmonie von Gesang, Gitarrenspiel, Percussion und Tanz zu einem Quartett, das seine Gäste in Hochstimmung versetzt. Eine unwiderstehliche Leichtigkeit des Spürens, verursacht durchtemperamentvoll-leidenschaftliche Präsentation von "Fandangos, Columbianas und Sevillanas" (andalusisch-folkloristische Stile) und dembrilliant getanzten Flamenco von "La Picarona", verursachtebeim Zuhörer dieser Klänge Freude und Wohlbefinden.

Das weit gefächerte Repertoire von "Locos por la Rumba" schloss ebenso die virtuos gespielten typisch spanischen Rumbas, die Musik der südfranzösischen "Gipsy Kings", und die Musik Kubas - in Verehrung der "Buena Vista Social Club- Rhythmen" - ein. Mit seinen beeindruckenden, interessanten Erzählungen schaffte Ricardo Volkert in Folge, geschickt und feinsinnig ausgeführt, die Übergänge zwischen den Musikstücken.

Die vier Künstler dieser spanischen Nacht durften nurnach zahlreichen Zugaben - unter tosendem Applaus - die Bühne verlassen.

Gesine Vogel, arsNoah Kulturkreis Ismaning e.V.

arsnoah grün unten
© Atelier Mair 2007 - 2017