Lesung mit harfenspiel

Ortsnachrichten Ismaning 02.03.07

5. VOLLMONDKONZERT

"ZU - FLUCHT - VERSUCH"

Am Samstag, 03.03.2007, veranstaltet der Kulturkreis arsNoah eine "Lesung mit Harfe". Sie, liebe Ismaninger und Interessierte von auswärts, sind herzlich in das Lokal "An der Torfbahn" eingeladen. Ab 18 Uhr können Sie sich hier zunächst kulinarisch verwöhnen lassen. Um 20 Uhr beginnt das literarisch-musikalische Konzert "Zu-Flucht-Versuch". Das Programm der drei Künstlerinnen, Susanne Weinhöppel (Harfenistin), Elke A. Sommer und Claudia Wessel (Autorinnen) verspricht "Außergewöhnlichkeit" - Protagonismus und Vanitas -, mutige, gewagte Inhalte und sinnlichen Hochgenuss. Thema ist DIE FRAU, die ihrem Alltag entrinnen will: Die Frau muss "raus".

Alle drei Interpretinnen zeichnen sich durch Versiertheit, großes Können und Erfahrung aus. Mit ihren zahlreichen Auftritten bzw. Veröffentlichungen verbuchten sie für sich stets Erfolge - Begeisterung vom Publikum sowie positives Medienecho.

Die Harfenistin Susanne Weinhöppel, geboren und aufgewachsen in München, begann ihre musikalische Ausbildung schon im Alter von 3 Jahren (deutsche Volkslieder, Mozartopern, Bachkantaten). Ihr weiterer musikalischer Werdegang war geprägt durch Klavier- und Harfenunterricht, später durch den Besuch des Konservatoriums München und Mozarteums Salzburg. An der Hochschule München legte sie ihr Diplom im Fach Konzertharfe ab. Im Laufe der Zeit entwickelte sie abendfüllende Soloprogramme, in denen sich Witz mit Melancholie und poetischer Satire sowie ihrer eigenständigen Art der musikalischen Aufbereitung zu einem unverwechselbaren Stil verbinden. Es folgten Medienlob und zahlreiche Preise. "Spannend bei Susanne Weinhöppel ist ihre Fähigkeit, mit Mut zum Bruch kleine Dinge zu beobachten". (SZ)

Die Autorin Elke A. Sommer studierte Germanistik und Geschichte in München und lebt in der Landeshauptstadt. 2004 erhielt sie den Haidhauser Werkstattpreis; veröffentlichte in Anthologien und Literaturzeitschriften (Wien, Triest); trat 2005 mit ihrem Programm "Weiberlust" auf. Ihre Geschichten sind durch einen sehr schönen, weiblichen Stil geprägt.

Die Autorin Claudia Wessel, 1958 in Gießen geboren, studierte Amerikanistik und Medienwissenschaften in ihrem Heimatort  Marburg und in den USA. Seit 1988 ist sie Redakteurin der SZ in München. "Affäre" und "Zu dritt" sind die Titel ihrer erschienenen literarischen Bücher. Das Interesse der Autorin ist das Banale der Katastrophe, das Scheitern des Zwischenmenschlichen. Sie schreibt über Sex, Lust und Körper in fast männlicher, provokanter Weise. "Dramatische Konstellationen, bei deren Schilderung aber auch ein (schadenfrohes) Augenzwinkern nicht fehlt." (SZ)

"ZU-FLUCHT-VERSUCH", das Veranstaltungsprogramm der vorgestellten Künstlerinnen, wird vielleicht bei einigen Frauen bekannte Gefühle wach werden lassen, sie im angedachten Vorhaben unterstützen und vielleicht Männer zum intensiven Nachdenken bewegen. Dieses Vollmondkonzert wird mit Freude, Erwartung und Gespanntheit von arsNoah organisiert. Vielleicht erweckt das außergewöhnliche Programm auch bei Ihnen Interesse und Neugier.

Der Kartenvorverkauf findet im Lokal "An der Torfbahn" und im Schreibwarengeschäft Betzler statt. Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich.

Veranstaltungspreise: 8 Euro - Einzelkarte, 15 Euro - Mondscheinkarte für 2 Personen

Gesine Vogel, arsNoah - Kulturkreis Ismaning

arsnoah grün unten
© Atelier Mair 2007 - 2017