16.Vollmondkonzert, Mittwochg, 30.04.2008, 20:00 Uhr

Walpurgis-Mondkonzert

Tango Argentino

Sandra Nahabian – Gesang und Martin Ruppenstein – Gitarre

Lyrische Klänge verführen zu einer leidenschaftlichen Reise in die Musikwelt Argentiniens

"BluTango" in der Walpurgisnacht am30.4.2008 Wie jedes Jahr feiern viele Menschen in der Nacht zum 1. Mai die "Walpurgisnacht". Diese Brauchtumsnacht beflügelt auch heute noch "wilde" Fantasien. Früher ließ der Aberglaube - Hexen und böse Zauberinnen ritten auf Reisigbesen auf den Blocksberg (im Harz der Brocken), um dort eine Orgie zu feiern - die Menschen erzittern, und Hexenfeuer wurden entfacht.
Es war das Fest der keltischen Druiden zur "Frühjahrstagundnachtgleiche" , auf dem die letzten Winterdämonen durch geisterhafte Rituale vertrieben werden sollten. Wie sehr doch diese geheimnisvolle Mystik und die "teuflischen" Fantasien aus dem Keltentum noch immer die Pflege des heutigen Brauchtums beeinflussen! Auch die Menschen im Jahr 2008 feiern die "Walpurgis- nacht" (die heilige Walpurga war die Beschützerin der Hexen). Sie tanzen um den in der Dorfmitte aufgestellten Maibaum, um den Baum, der damals die Fruchtbarkeit der Natur symbolisierte.
Der moderne Mensch, der einen hektischen Alltag bewältigen muss, hat vielleicht gerade deshalb die Sehnsucht, immer wieder etwas "Nicht Begreifliches", Spannendes, "Hexen- und Geisterhaftes" zu erleben. Also stellen wir auch 2008 wieder Maibäume auf, entfachen große und kleine Feuer, tanzen (als Hexen ...?) und erfreuen uns an "teuflischen" Klängen.
In der "Torfbahn" wird an diesem Abend auch gefeiert, und wir laden Sie herzlich dazu ein. Keine "Angst"! Es erwartet Sie nichts "Geister- und Hexenhaftes" sondern ein fantastisches Tangokonzert, "BluTango" - argentinischer Gesang mit Sandra Nahabian und Gitarrenklänge mit Martin Rubbenstein. Veranstaltungsort: "Lokal an der Torfbahn", Erich-Zeitler-Str. 2 Eintrittspreis: 12 Euro, Kinder bis 12 Jh. frei, Reservierung: 964111 u. 95820645 Sandra Nahabian, in Buenos Aires geb. - sie studierte dort Gesang an der Staatsoper, widmete sich dann später der lateinamerikanischen Musik -, und Martin Rubbenstein, der 10 Jahre dort gelebt hat, verführen mit lyrischen Klängen zu einer leidenschaftlichen Reise in die Musikwelt Argentiniens. Die Sängerin besticht durch ihre warme aber auch temperament- volle Stimme und lässt Sie mit anspruchsvollen Liedtexten in ihre Sehnsüchte, Gedanken und Träume über die Heimat eintauchen.
Der brilliante Gitarrist M. Ruppenstein fesselt sein Publikum mit professionellem, leidenschaftlichem Spiel auf seinem Instrument. Die packende Interpretation des argentinischen Tangos und die Spielfreude der zwei Künstler lassen niemanden unbewegt.

Ja - feiern wir doch das brauchtümliche "Walpurgisnacht- fest" als "Vorvollmondfest" mit "BluTango" in der "Torfbahn"!

Gesine Vogel und Andrea Langer, Kulturkreis Ismaning

 

Eintritt: 12 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei

Kartenvorverkauf: Kartenvorverkaufund Platzreservierung: "An der Torfbahn", Erich-Zeitler-Str. 2, Tel: 95 82 06 45

Veranstalter: An der Torfbahn & ars Noah Kulturkreis Ismaning

arsnoah grün unten Datenschutz | Impressum | © Atelier Mair 2007 - 2017