Jane Knieper
44. Vollmondkonzert, Samstag, 16.07.2011, 19:30 Uhr

Jubiläumskonzert: 5 Jahre arsNoah

"The Soul of Music" -
Jane Knieper und Ensemble

"Und jedem Anfang liegt ein Zauber inne"
(Hermann Hesse)

5 Jahre arsNoah, 5 Jahre Vollmondkonzerte mit internationalen Ensembles, die unterschiedlichste Stilrichtungen der Musik präsentierten. Die Pianistin Jane Knieper eröffnet mit einem Sound der Vergangenheit die drei zeitnahen Jubiläums-Konzerte - mit dem Zauber des Soul, der jeden Zuhörer mitreißt, der eine enorme Breitenwirkung entfaltet und - der erneut "einen Anfang inne hat". 

Ist Soul-Music vielleicht eine Antwort auf den seelenlosen "Plastik-Klang" der Neunziger, oder ist es die Hinwendung zu Werten wie Authentizität und Unmittelbarkeit? Kann man diese Revival-Musik als Reaktion auf die Künstlichkeit einer Lady GaGa verstehen?
Kaum die Bühne betreten, beschwört das sechsköpfige Ensemble schon den Geist des Soul hervor. Mit geradezu traumwandlerischer Leichtigkeit und Präzision beherrschen die Künstler ihre Instrumente: Jane Knieper lässt ihre Finger in brilliantem Lauf über die Piano-Tasten gleiten -  dreistimmiger Gesang im Stil der Motown und Styx Records, unterstützt von klanglich-rhythmischen, emotional geladenen, komplexen Drums - federleichtes, sprühendes Spiel an Gitarre und Bass. Technische Souveränität, überzeugend professionelle, sprühende Präsenz der Musiker, ihr unnachahmbares erstklassiges Repertoire verwandeln den Bühnenort in den besagten heißen Hexenkessel der alten geliebten Soul-Sound-Vergangenheit.

Die unvergessliche Musik lebt weiter durch die lustvolle einzigartige Interpretation dieser Künstlerformation.

Veranstaltungsort: Jans Bistro Ismaning, Kirchplatz 4
(bei warmen Wetter im Freien)
Datum und Zeit:
Samstag, 16.7.2011 -
Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr
Eintritt:
14 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei
Platzreservierungen: Lokal Jans Bistro, Tel.: 089 / 96 54 25
Bitte nehmen Sie reservierte Plätze bis 19 Uhr ein.

Gesine Vogel, arsNoah Kulturkreis Ismaning e.V.

arsnoah grün unten
© Atelier Mair 2007 - 2017